Willkommen im Café Sur


Es gibt immer eine Gelegenheit, sich über gesellschaftliche Themen wie Politik, Alltägliches oder auch Fußball auszutauschen.

Vom Kaffee wissen wir, dass er sicherlich eines der erfolgreichsten Getränke der Gegenwart ist.

Wo der Kaffee herkommt, da aber scheiden sich die Geister. Die Einen sagen, Kaffee habe seinen Ursprung in der Region „Kaffa“ im Südwesten von Äthiopiens. Die Anderen sagen, er wurde von den Bourbonen aus dem Osten nach Europa gebracht. Oder waren es doch die Araber, die ihn über die iberische Halbinsel hinaus populär gemacht haben?

Wir finden es nicht so wichtig, wo der Kaffee seinen genauen Ursprung hat. Viel wertvoller ist es, dass die Kaffeehäuser einen gemeinschaftlichen Treffpunkt darstellen und ein Ort der Kommunikation sind.


In den Kaffeehäusern entwickelten sich in den letzten Jahrhunderten die unterschiedlichsten Formen des zwischenmenschlichen Austausches. In Buenos Aires zum Beispiel gibt es an jeder Ecke ein Kaffeehaus. Es sind die ausgelagerten Wohnzimmer, Treffpunkte für Freundschaften. Künstler diskutieren und verfassen dort ihre Werke. So ist auch der Tango aus den Kaffeehäusern heraus entstanden. Die Cafés prägen die Seele der Stadt. In gewisser Weise sind die Cafés Buenos Aires.


Ein Café ist nicht nur ein Ort Beziehungen zu pflegen. Gute Zeitungen und Musik gehören auch dazu. Hier kann jeder das „Seine“ finden. Diese Philosophie wird von uns und unseren Gästen gelebt.


Das Café Sur wurde 1997 von den Brüdern D’Ambrosio gegründet.